Logo - nuernberginfos.de
Nürnberg Nürnberg
Nürnberg Startseite Nürnberg
Nürnberg Nürnberg Brücken
Nürnberg Nürnberg Nürnberg
Gebäude Bauwerke Bauwerke
Brücken Brücken Brücken
Brunnen Brunnen Brunnen
Denkmäler Denkmäler Denkmäler
Foto Foto-Dokus Dokus
Gastgewerbe Gastgewerbe Gastgewerbe
Gewässer Gewässer Nürnberg
Industrialisierung Industrialisierung Industriekultur
Kinos Kinos Kinos
Kirche Kirchen Kirchen
Lokalbahnen Lokalbahnen Nürnberg
Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn
Mühle Mühlen Mühlen
Bedeutende Nürnberger Nürnberger
  Behaim, Martin
  Bestelmeyer, Germ.
  Cramer-Klett, Th. v.
  D´Addario, Ray
  Dürer, Albrecht
  Faber, Lothar von
  Heideloff, K. Alexan.
  Heller, Friedrich
  Henlein, Peter
  Hisel, Herbert
  Ihre Kinder
  Kraft, Adam
  Luppe, Hermann
  Marschütz, Carl
  Mayer, Friedrich
  Meister Franz
  Neumeyer, Fritz
  Nürnberger Originale
  Nürnberger Orig. II
  Pfinzing, Paul d. Ä.
  Platner, Zacharias G.
  Schmidt, Ferdinand
  Schuckert, Sigmund
  Schweizer, Otto E.
  Spaeth, Wilhelm Joh.
  Stoß, Veit
  Stromer, Ulman
  Wanderer, Friedrich
  Wilson, William
  Zeltner, Johannes
Ratserlässe Rats(v)erlässe Nürnberg
Nürnberger Spezialitäten Spezialitäten
Straßen und Gassen Straßen u. Plätze
Traditionsfirmen Traditionsfirmen Nürnberg
Nürnberg Vermischtes Mix
Nürnberg Weitere Inhalte Nürnberg
Stichwort Stichwortverzeichnis Stichworte
Neu Was ist neu? Neu
Hilfe Hilfe Hilfe
Links Links Links
Quellen Literatur u. Quellen Literatur
Über Über diese Seiten uns
Kontakt Kontakt Nutzungsbedingungen
Weihnachtsmarkt Nutzungsbedingungen Christkindlesmarkt
Sitemap
Impressum Impressum Impressum
Nürnberg

Ihre Kinder – die Deutschrocker aus Nürnberg

"Ihre Kinder" waren eine der ersten Rockbands die Lieder mit deutschen Texten verfassten. Die Band aus Nürnberg setzte sich in kritischen Liedtexten mit Apartheit, Krieg oder Drogenmissbrauch auseinander. Heute sind "Ihre Kinder" fast vergessen, obwohl sie in den 1960er Jahren anderen Künstlern den Anstoß gaben ebenfalls deutsche Rockmusik zu produzieren. Selbst Udo Lindenberg beruft sich als Impulsgeber auf die Nürnberger Krautrockpioniere. Er soll einmal gesagt haben: "Ohne Ihre Kinder hätte ich das nie gebracht, was mit deutschen Texten anzufangen." 2008 titelte "Spiegel online" sie sind die "Großväter des Deutschrock".


Jürgen "Sonny" Hennig und Ernst Schultz gründeten 1964 die Band "Jonah and the Whales". Unter ihrem Impresario Johannes "Jonas" Porst, dem Sohn von Fotounternehmer Hannsheinz Porst (Photo-Porst), erschien 1965 die Single-Schallplatte "It´s great". Die Gründung von "Ihre Kinder" erfolgte 1968, formiert aus einigen ehemaligen "Jonah and the Whales" Aktivisten. Den harten Kern der Gruppe, mit wechselnden Besetzungen, bildeten die Sänger und Komponisten Ernst Schultz und Sonny Hennig, sowie Schlagzeuger Olders Frenzel.

1969 erschien das erste Album (Langspielplatte) der Nürnberger Gruppe. Finanziert und produziert wurden "Ihre Kinder" von Jonas Porst, der mit väterlicher Unterstützung im fränkischen Hilpoltstein ein Tonstudio einrichtete. (Dort nahmen später auch Nena und Extrabreit Platten auf.) Es war aber nicht einfach einen Musikverlag für deutschsprachige Rockmusik mit teils poetischen bzw. kritischen Texten zu finden. Sie sangen von Dingen "die die Leute nicht gerne hören", wie es der Musikexpress formulierte. Neun Firmen lehnten die Kompositionen als zu unkommerziell ab. Schließlich brachte Philips das Werk heraus, allerdings blieb der kommerzielle Erfolg aus. Das Musikmagazin "Pop" spöttelte: "Give Deutsch a chance".

Dies änderte sich erst 1970 mit Erscheinen der zweiten Langspielplatte "Leere Hände". Das Independent-Label Kuckuck, 1969 vom Musikverleger Eckart Rahn gegründet, nahm sich "Ihre Kinder" an. Hermann Zentgraf, der zuständige Mann bei Philips, hatte die Gruppe an den Münchener vermittelt. Rahns Augenmerk lag bei der Künstlerauswahl auf der Avantgarde, somit besetzte er mit seiner Firma eine Nische. Er verlegte unter anderem Werke von Deuter, Jack Grunsky und Eberhard Schoener.

Der Erfolg der Musiker aus der Frankenmetropole stellte sich vorerst im süddeutschen Raum ein. "Ihre Kinder" waren mehrfach Nr. 1 bei der "Pop-Shop-Hitparade" des Südfunks. Erst allmählich vermehrte sich die Präsenz im ganzen deutschsprachigen Raum. Zu Blütezeiten absolvierten die Kinder über 150 Auftritte im Jahr. In dieser Zeit bestand die Formation aus den Mitgliedern Muck Groh, Sonny Hennig, Georg Meyer, Walter Schneider, Tommi Roeder und Ernst Schultz. Im Erscheinungsjahr von "Leere Hände" wählten die Leser der Zeitschrift "Musikexpress" die Gruppe zur besten deutschen Bluesband. Überregionale Beachtung in den Medien erhielten die Nürnberger nach ihrem umstrittenen Auftritt in der Fernsehshow "Wünsch dir was". Erfolgreicher verlief die Tournee im Dezember 1970 zusammen mit "Ginger Baker´s Air Force".

Die nächste Produktion erhielt als Titel kurzerhand die Seriennummer aus dem Kuckuck-Verlag und kam 1971 als 2375004 (Kurztitel 004) auf den Markt. Der optische Clou an dem Album: Es war in ein Jeanscover gepackt. (Für ein gut erhaltenes Exemplar zahlen Sammler heute Liebhaberpreise.) Für Musikkritiker ist es mit die beste Veröffentlichung von "Ihre Kinder". Sogar der Musik-Express lobte: "Die beste Pop-Platte, die je in deutscher Sprache veröffentlicht worden ist."

Auch 004 wurde wieder von Jonas Porst produziert. Aufgenommen hatte man den Tonträger vom 16.-18. und 25.-30. August 1970 im Union-Studio München. Die Besetzung: Sonny Hennig (Orgel, Klavier, Gitarre, Gesang), Ernst Schultz (Gitarre, Bass, Schellenkranz, Rumbanüsse, Gesang), Tommi Roeder (Bass, Saxofon, Chorgesang), Olders Frenzel (Schlagzeug, Gitarre), Muck Groh (Gitarre), Georgie Meyer (Flöte, Glocke, Gesang).

Auf "004" lieferten "Ihre Kinder" ein breites Spektrum ihres musikalischen Schaffens ab, wie Fachleute anmerkten. Sowohl textlich, als auch musikalisch findet man auf der Platte Momentaufnahmen der siebziger Jahre. So die Ballade "Weißer Schnee, Schwarze Nacht", oder den psychedelisch angehauchten Song "Toter Soldat", bei "Hexenhammer" rockt es. "Komm zu Dir" ist etwas orientalisch gefärbt, man will ja anderen Größen im Business in nichts nachstehen. Auch für Kuckuck Schallplatten war das dritte Werk der Gruppe ein wirtschaftlicher Erfolg.

Ernst Schultz schreibt rückblickend in seinem Beitrag "Die 68er: Mit dem Fahrrad zum Orinoko – aber nur im Lied" in den Nürnberger Nachrichten vom 04.07.2008 über das magische Jahr 1968:
"... Ja, Bob Dylan war seit fünf Jahren unverändert aktuell, aber vor allem die LP-Neuerscheinungen des Jahres 67 hatten mich schwer getroffen. Allen voran Zappas "Mothers of Invention" mit "Freak Out", dann Syd Barretts erstes und einziges Album mit den Floyds "The Piper At The Gates Of Dawn" – natürlich das unerreichbare Sgt. Pepper´s der Beatles, aber auch "Fresh Cream" oder White Noise mit "An Electric Storm". Dann fielen mir noch ein paar Elektroniker (Stockhausen, Badings, Berio) in die weit offenen Ohren, und die musikalische Melange, die mich für die nächsten vier Jahrzehnte beschäftigen sollte, war angerichtet. ..."

"Werdohl" heißt das vierte Album von "Ihre Kinder". Benannt nach einer Stadt im Sauerland, erschien es 1971 mit der Best.-Nr. 013 ebenfalls beim Münchener Label Kuckuck. Noch vor Erscheinen der vorerst letzten Kinder-LP, wandelten Sonny Hennig und Ernst Schultz auf Solopfaden. Von Hennig kam1972 die LP "Tränengas" auf den Markt, im selben Jahr erschien von Schultz das Werk "Paranoia Picknick" (beide bei Kuckuck). Eine "Promotion" besonderer Art wurde der Scheibe von Hennig zuteil. Der damalige bayerische Ministerpräsident, Franz-Josef Strauß, wollte die Veröffentlichung der LP juristisch unterbinden. Grund hierfür war das Plattencover, auf dem Strauß in einer Collage neben Nixon, Pinochet und Stalin abgebildet war.

Das letzte Werk aus der Anfangszeit der Deutschrocker erscheint 1973 und trägt den Titel "Anfang ohne Ende". Danach besetzen andere die Sparte deutschsprachiger Rockmusik, wie etwa Udo Lindenberg mit seinem Panikorchester. Doch der Auflösungsprozess zog sich hin. Nachdem Sonny Hennig bereits 1971 ausgestiegen war, erschien 1978 noch die Produktion "Meistersinger & Ihre Kinder", gefolgt von "Die Fahrt zum Mond" (1979) unter gleichem Bandnamen.

Es schließt sich 1982 noch ein Livemitschnitt an (Ihre Kinder live ´82), der von OHRtoday herausgebracht wird. Hennig und Schultz tun sich 1984 erneut zusammen und versammeln lokale Gastmusiker-Größen um sich. Es erscheint das letzte (?) Werk "Ihre Kinder – heute" (Virgin Records). Obwohl darauf eingängige Stücke, wie beispielsweise "Kalenderblatt", zu hören sind, fand der Reunion-Versuch nicht den erhofften Zuspruch. Im Innenteil des Klappcovers schreiben Sonny und Ernst in der Danksagung an Musiker und Techniker: "... Sie alle haben wesentlich dazu beigetragen, dass wir ein neues Kapitel der Ihre Kinder-Legende schreiben konnten!"

Heute (Mai 2010) sind die Deutschrocker aus Nürnberg fast in Vergessenheit geraten, obwohl sie vereinzelt noch aktiv sind. In verschiedenen Formationen (z. B. Ihre Kinder, 6. Besetzung, Bardentreffen 2000) etwa mit Keili Keilhofer, Klaus Brandl, Rudi Madsius und anderen, musiziert man gelegentlich live zu verschiedensten Anlässen. Ernst Schultz, der auch Songs für Stefan Waggershausen schrieb, tritt noch mit seiner Cover-Band "Jonny Glizzer und der blanke Neid" auf, man will sich ja die Erinnerung an die Sechziger und Siebziger erhalten. Auch mit dem Projekt "3x Dylan" ist er live unterwegs. Vielleicht trifft es dieses Zitat aus "Ganz bestimmt" auf "heute":

"Ja, wir sind ganz bestimmt
keine Kinder mehr –
doch wir sind ganz bestimmt Kinder,
wenn wir spielen.
(...)
Ja, wir sind ganz bestimmt
nicht mehr die Jüngsten,
doch wir sind ganz bestimmt
immer noch die Alten!"

   Ihre Kinder Diskografie

Jahr Interpret Titel Verlag
1965 Jonah and the Whales It´s right (Single)
1969 Ihre Kinder same Philips
1970 Ihre Kinder Leere Hände Kuckuck Schallplatten
1971 Ihre Kinder 2375004 Kuckuck Schallplatten
1971 Ihre Kinder Werdohl Kuckuck Schallplatten
1972 Sonny Hennig Tränengas Kuckuck Schallplatten
1972 Ernst Schultz Paranoia Picknick Kuckuck Schallplatten
1973 Ihre Kinder Anfang ohne Ende Kuckuck Schallplatten
1977 Ernst Schultz Irgend so ein Lied Erlkönig
1978 Meistersinger & Ihre Kinder same Meistersinger Musikproduktion
1979 Meistersinger & Ihre Kinder Die Fahrt zum Mond Meistersinger Musikproduktion
1981 Ernst Schultz Glückliche Verlierer Ariola
1982 Ihre Kinder Live Ohr today
1984 Ihre Kinder heute Virgin Records
2003 Ernst Schultz & Holger Stamm Go-Lep-Lai-Lai – A Musical Journey Meta Records
2008 Ernst Schultz Dylan:Deutsch – Es ändern sich die Zeiten Meta Records

Ihre Kinder im Internet
ihrekinder.com
Jonny Glizzer & der blanke Neid
Muck Groh


Weitere themenverwandte Seiten:
Text: mw
Verwendete Literatur: SLN; Magazin sechs+sechzig: Ernst rockt deutsch, von Bernd Zachow, Jan. 2005; Nürnberger Nachrichten wie angegeben

Quellen im Internet:
Die Großväter des Deutschrock (Spiegel online)
Kuckuck Schallpatten auf blacksun.com
Ihre Kinder auf musiline.de

Seitenanfang