Logo - nuernberginfos.de
Nürnberg Nürnberg
Nürnberg Startseite Nürnberg
Nürnberg Nürnberg Brücken
Nürnberg Nürnberg Nürnberg
Gebäude Bauwerke Bauwerke
Brücken Brücken Brücken
Brunnen Brunnen Brunnen
  Armbrustschützenbr.
  Dudelsackpfeiferbr.
  Dürer-Pirckheimer-B.
  Gänsemännchenbr.
  Geiersbrunnen
  Hiserleinbrunnen
  Minnesängerbrunnen
  Neptunbrunnen
  Peter-Henlein-Br.
  Teufelsbrunnen
  Trinkwasserbrunnen
  Tritonbrunnen
  Tugendbrunnen
Denkmäler Denkmäler Denkmäler
Foto Foto-Dokus Dokus
Gastgewerbe Gastgewerbe Gastgewerbe
Gewässer Gewässer Nürnberg
Industrialisierung Industrialisierung Industriekultur
Kinos Kinos Kinos
Kirche Kirchen Kirchen
Lokalbahnen Lokalbahnen Nürnberg
Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn
Mühle Mühlen Mühlen
Bedeutende Nürnberger Nürnberger
Ratserlässe Rats(v)erlässe Nürnberg
Nürnberger Spezialitäten Spezialitäten
Straßen und Gassen Straßen u. Plätze
Traditionsfirmen Traditionsfirmen Nürnberg
Nürnberg Vermischtes Mix
Nürnberg Weitere Inhalte Nürnberg
Stichwort Stichwortverzeichnis Stichworte
Neu Was ist neu? Neu
Hilfe Hilfe Hilfe
Links Links Links
Quellen Literatur u. Quellen Literatur
Über Über diese Seiten uns
Kontakt Kontakt Nutzungsbedingungen
Weihnachtsmarkt Nutzungsbedingungen Christkindlesmarkt
Sitemap
Impressum Impressum Impressum
Nürnberg

Geiersbrunnen

Der Geiersbrunnen wurde 1906 von Georg Leistner entworfen und auf dem Geiersberg aufgestellt. Gegossen wurde die Skulptur in der Kunstgießerei Lenz.


In der kelchförmigen Brunnenschale ragt ein Postament empor auf dem ein Geierhorst nachgebildet ist. Darin bringt ein Geier mit ausgebreiteten Flügeln seinen beiden Jungen Nahrung. Die Szene ist wahrscheinlich an die sinnbildliche Darstellung des nährenden Pelikans des 16. Jh. angelehnt, der in dieser Zeit als Symbol der Fürsorge galt. Der Brunnenrand ist umgeben von einem schmiedeeisernen Kunstgitter mit Renaissance-Ornamenten. Das der Pelikan durch einen Geier ersetzt wurde hängt mit dem Namen des Aufstellungsortes zusammen – dem Geiersberg.

In Helmut Häuslers Buch "Brunnen Denkmale und Freiplastiken in Nürnberg" wird der Brunnenentwurf Heinrich Schwabe zugeschrieben und das Entstehungsjahr auf 1860 datiert. Wahrscheinlich ist da bei Drucklegung etwas verwechselt worden, da das Werk nachweislich erst 1906 entstand.


Weitere themenverwandte Seiten:
Text: mw
Fotos: mw
Verwendete Literatur: BDF, SLN

Seitenanfang