Logo - nuernberginfos.de
Nürnberg Nürnberg
Nürnberg Startseite Nürnberg
Nürnberg Nürnberg Brücken
Nürnberg Nürnberg Nürnberg
Gebäude Bauwerke Bauwerke
Brücken Brücken Brücken
Brunnen Brunnen Brunnen
Denkmäler Denkmäler Denkmäler
  Albrecht-Dürer-Denkmal
  Bismarckdenkmal
  Kriegerdenkmal
  Ludwig II.-Denkmal
  Ludwigseisenbahn-D.
  Martin-Behaim-Denkmal
Foto Foto-Dokus Dokus
Gastgewerbe Gastgewerbe Gastgewerbe
Gewässer Gewässer Nürnberg
Industrialisierung Industrialisierung Industriekultur
Kinos Kinos Kinos
Kirche Kirchen Kirchen
Lokalbahnen Lokalbahnen Nürnberg
Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn
Mühle Mühlen Mühlen
Bedeutende Nürnberger Nürnberger
Ratserlässe Rats(v)erlässe Nürnberg
Nürnberger Spezialitäten Spezialitäten
Straßen und Gassen Straßen u. Plätze
Traditionsfirmen Traditionsfirmen Nürnberg
Nürnberg Vermischtes Mix
Nürnberg Weitere Inhalte Nürnberg
Stichwort Stichwortverzeichnis Stichworte
Neu Was ist neu? Neu
Hilfe Hilfe Hilfe
Links Links Links
Quellen Literatur u. Quellen Literatur
Über Über diese Seiten uns
Kontakt Kontakt Nutzungsbedingungen
Weihnachtsmarkt Nutzungsbedingungen Christkindlesmarkt
Sitemap
Impressum Impressum Impressum
Nürnberg

Ludwig II.-Denkmal in Nürnberg

Das Denkmal zu Ehren des Märchenkönigs Ludwig II. stand ehemals im Nürnberger Stadtpark. Es wurde auf Betreiben eines Bürgervereins um den Schweinauer Gastwirt Friedrich Fischer aufgestellt. Der Stil des Ehrenmals war an das in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Schillerdenkmal angelehnt.


Der Bürgerverein bemühte sich seit Ende des 19. Jahrhunderts um die Anfertigung und Aufstellung der Statue. Die bereits gesammelten 12.000 Mark reichten aber für das auf 75.000 Mark veranschlagte Kunstwerk nicht aus. Erst als es Bürgermeister Georg von Schuh 1909 gelang den Kronprinzen Rupprecht zur Übernahme der Schirmherrschaft zu gewinnen, kam Bewegung in die Sache. Der Standort war schnell gefunden, der fehlende Betrag konnte durch weitere Spenden gedeckt werden. Am 24. August 1913 wurde die Bronzefigur aus der Werkstatt Max Heilmaiers im Nürnberger Stadtpark enthüllt werden.

Obwohl es zwischen Ludwig II. und Naziführer Adolf Hitler Parallelen gab, die Vorliebe für Richard Wagners Musik, blieb dem Denkmal sein Schicksaal nicht erspart. Die Nazis verarbeiteten die Statue im Rahmen der "Deutschen Metallspende" 1944 zu Kriegsmaterial.


Weitere themenverwandte Seiten:
Text: mw
Fotos:
Verwendete Literatur: BDF, SLN

Seitenanfang