Logo - nuernberginfos.de
Nürnberg Nürnberg
Nürnberg Startseite Nürnberg
Nürnberg Nürnberg Brücken
Nürnberg Nürnberg Nürnberg
Gebäude Bauwerke Bauwerke
Brücken Brücken Brücken
Brunnen Brunnen Brunnen
Denkmäler Denkmäler Denkmäler
Foto Foto-Dokus Dokus
Gastgewerbe Gastgewerbe Gastgewerbe
Gewässer Gewässer Nürnberg
Industrialisierung Industrialisierung Industriekultur
Kinos Kinos Kinos
Kirche Kirchen Kirchen
Lokalbahnen Lokalbahnen Nürnberg
Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn
Mühle Mühlen Mühlen
Bedeutende Nürnberger Nürnberger
Ratserlässe Rats(v)erlässe Nürnberg
Nürnberger Spezialitäten Spezialitäten
Straßen und Gassen Straßen u. Plätze
Traditionsfirmen Traditionsfirmen Nürnberg
Nürnberg Vermischtes Mix
  Abendzeitung
  Altstadtfest
  Bardentreffen
  Christkindlesmarkt
    Kinderweihnacht
    M. d. Partnerstädte
    Christkindlmarket
  Eingemeindungen
  Eisenbahnjubiläum
    Termine
  Erste Ballonfahrt
  Erste bay. Motor-
  Omnibuslinien-GmbH
  Fischerstechen
  Flughafen Nürnberg
  Goldenes Buch
  Gottlose Maler
  Historische Meile
  Hochwasser
  Landesausstellungen
  Leichenfrauen
  Lichterzug
  Luftangriffe
  Notizen für Fremde
  "Nürnberg Heute"
  Nürnberger Bierkrawall
  Nürnberger Chörlein
  Nürnberger Ei
  Nürnberger Geigenwerk
  Nürnberg i. d. Literatur
  Nürnberger Tand
  Nürnberger Trichter
  Nürnberger Uhr
  Nürnberger Witz
  Pfinzing-Atlas
  Ratsmusik
  Rauschgoldengel
  Romantische Entdeck.
  Sandachse
  Schocken (Kaufhaus)
  Spielwarenmesse
  Stadt(ver)führungen
  Trempelmarkt
  Volksfest
  Zwetschgenmännla
Nürnberg Weitere Inhalte Nürnberg
Stichwort Stichwortverzeichnis Stichworte
Neu Was ist neu? Neu
Hilfe Hilfe Hilfe
Links Links Links
Quellen Literatur u. Quellen Literatur
Über Über diese Seiten uns
Kontakt Kontakt Nutzungsbedingungen
Weihnachtsmarkt Nutzungsbedingungen Christkindlesmarkt
Sitemap
Impressum Impressum Impressum
Nürnberg

Fischerstechen in Nürnberg

Das Fischerstechen ist heute eine der Attraktionen beim Nürnberger Altstadtfest. In früheren Jahrhunderten gab es dieses Brauchtum in ganz Deutschland. Erstmals beurkundet wurde der Wettkampf 1501 in Meißen, in Ulm hatte man den Antrag für solch eine Veranstaltung 1545 abgelehnt.


In Nürnberg ist ein Fischerstechen erstmals 1592 belegt und soll 1704 (lt. anderer Quelle 1705) zum letzten Mal stattgefunden haben. Johann Ferdinand Roth schrieb 1812/13 in "Nürnbergisches Taschenbuch" hierzu: "In den früheren Jahrhunderten wurde fast alle Jahre auf dem Pegnitzfluße ein Fischerstechen gehalten. Im J. 1705 geschahe es zum letzten Mal."

In Nürnberg hat man die Tradition dieses Brauchtums 1962 wieder aufleben lassen. Auf Nürnbergs Stadtfluss, der Pegnitz, treten verschiedene Mannschaften in (Ruder)Booten gegeneinander an. Ein Steuermann lenkt den Kahn, der "Fischerstecher" steht mit einer, etwa drei Meter langen, rotweiß gebänderten stumpfen Stange auf einer kleinen Plattform am Heck des Bootes, ein dritter Mann im Bug dient als Gegengewicht. Die Ruderer der beiden Gegner steuern ihre Kähne aufeinander zu, um den Mann mit der Stange in eine bestmögliche Position zu manövrieren, damit dieser den Gegner ins Wasser stoßen kann.

Im 16. und 17 Jahrhundert war zusätzlich ein weiterer Kahn im Einsatz, der mit Musikern und einem Spruchsprecher besetzt war. Zur Geschichte des Fischerstechens in der Noris vermerkt das "Stadtlexikon Nürnberg": "... In Nürnberg gab es das Gesellenstechen, das Turnier der Patriziersöhne, das die Fischer wohl mit ihrem Brauchspiel nachahmten. ..." Dieses Gesellenstechen entstanden im Verlauf des 15. Jahrhunderts, nachdem sich der Landadel vom Stadtbürgertum abgrenzte. Das Nürnberger Patriziat wollte mit diesen Turnierspielen die Ebenbürtigkeit mit dem Adel demonstrieren. Das letzte Gesellenstechen fand 1561 statt, 31 Jahre später ahmten dann die Fischer dieses Brauchspiel nach.

Wie eingangs erwähnt ist das Fischerstechen heute eine beliebte Veranstaltung zum Altstadtfest, mit dem es seit 1971 eng verbunden ist. Lange Jahre wurde das Spektakel auf der Pegnitz zwischen Fleischbrücke und Trödelmarktinsel abgehalten. Zwischenzeitlich hat sich der Wettkampfort etwas flussaufwärts verlagert und findet jetzt am Heilig-Geist-Spital, an der Ostseite der Museumsbrücke statt. Wettkampftag ist der erste Altstadtfest-Samstag, meist Mitte September.

P.S. Eine zweite Darbietung dieser Art veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Worzeldorf alljährlich auf dem dortigen Abschnitt des Ludwig-Donau-Main-Kanals. Erstmals richtete die FFW das Fischerstechen 1989 aus, danach fand es nur sporadisch statt. Seit 1996 treten die Fischerstecher dort, anlässlich des Florianfestes, jährlich gegeneinander an.



Weitere themenverwandte Seiten:
Altstadtfest
Ludwigskanal
Pegnitz (Fluss)

Text: mw
Fotos:
Verwendete Literatur: SLN

Quellen im Internet:
wikipedia.de
FFW Worzeldorf

Seitenanfang