Logo - nuernberginfos.de
Nürnberg Nürnberg
Nürnberg Startseite Nürnberg
Nürnberg Nürnberg Brücken
Nürnberg Nürnberg Nürnberg
Gebäude Bauwerke Bauwerke
Brücken Brücken Brücken
Brunnen Brunnen Brunnen
Denkmäler Denkmäler Denkmäler
Foto Foto-Dokus Dokus
Gastgewerbe Gastgewerbe Gastgewerbe
Gewässer Gewässer Nürnberg
Industrialisierung Industrialisierung Industriekultur
Kinos Kinos Kinos
Kirche Kirchen Kirchen
Lokalbahnen Lokalbahnen Nürnberg
Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn Ludwigseisenbahn
Mühle Mühlen Mühlen
Bedeutende Nürnberger Nürnberger
Ratserlässe Rats(v)erlässe Nürnberg
Nürnberger Spezialitäten Spezialitäten
Straßen und Gassen Straßen u. Plätze
Traditionsfirmen Traditionsfirmen Nürnberg
Nürnberg Vermischtes Mix
  Abendzeitung
  Altstadtfest
  Bardentreffen
  Christkindlesmarkt
    Kinderweihnacht
    M. d. Partnerstädte
    Christkindlmarket
  Eingemeindungen
  Eisenbahnjubiläum
    Termine
  Erste Ballonfahrt
  Erste bay. Motor-
  Omnibuslinien-GmbH
  Fischerstechen
  Flughafen Nürnberg
  Goldenes Buch
  Gottlose Maler
  Historische Meile
  Hochwasser
  Landesausstellungen
  Leichenfrauen
  Lichterzug
  Luftangriffe
  Notizen für Fremde
  "Nürnberg Heute"
  Nürnberger Bierkrawall
  Nürnberger Chörlein
  Nürnberger Ei
  Nürnberger Geigenwerk
  Nürnberg i. d. Literatur
  Nürnberger Tand
  Nürnberger Trichter
  Nürnberger Uhr
  Nürnberger Witz
  Pfinzing-Atlas
  Ratsmusik
  Rauschgoldengel
  Romantische Entdeck.
  Sandachse
  Schocken (Kaufhaus)
  Spielwarenmesse
  Stadt(ver)führungen
  Trempelmarkt
  Volksfest
  Zwetschgenmännla
Nürnberg Weitere Inhalte Nürnberg
Stichwort Stichwortverzeichnis Stichworte
Neu Was ist neu? Neu
Hilfe Hilfe Hilfe
Links Links Links
Quellen Literatur u. Quellen Literatur
Über Über diese Seiten uns
Kontakt Kontakt Nutzungsbedingungen
Weihnachtsmarkt Nutzungsbedingungen Christkindlesmarkt
Sitemap
Impressum Impressum Impressum
Nürnberg

Gottlose Maler

Die Maler Barthel und Sebald Beham, sowie Georg Pencz mussten sich im Januar 1525 wegen Gotteslästerung vor Gericht verantworten. Den Künstlern aus dem Umfeld Albrecht Dürers wurde weiterhin Sektierertum und Ablehnung der weltlichen Obrigkeit vorgeworfen. Die drei Gottlosen Maler wurden daraufhin verhaftet und vor das Nürnberger Ratsgericht gestellt.


Als Zeugen wurden der Schulmeister Hans Denk sowie der Bildhauer Veit Wirsberger gehört. Die Gottlosen Maler bekannten sich in dem Verfahren zum Glauben an Gott, wandten aber ein, dass sie ihn nicht (persönlich) kennen und den Aussagen der Bibel nicht glauben. Ferner gaben sie zu Protokoll nichts von Christus und den Sakramenten zu halten. Eine Obrigkeit außer Gott wollten sie nicht anerkennen.

Der Rat der Stadt Nürnberg schien nach diesen Aussagen in einer Art Zwickmühle zu stecken, sodass ihnen die Folter erspart blieb. Mit dem Urteil vom 26. Januar 1525 wurden sie aus der Stadt verbannt. Unter Polizeiaufsicht gestellt, konnten sie im November desselben Jahres wieder nach Nürnberg zurückkehren. Einer von ihnen, Georg Pencz, wurde 1532 sogar zum Stadtmaler ernannt.


Weitere themenverwandte Seiten:
Albrecht-Dürer

Text: mw
Fotos:
Verwendete Literatur: SLN

Seitenanfang